Alban Berg Ensemble Wien

Anke VondungMezzosopran

Michael TurnovskyOboe

Alois PoschKontrabass

Maria RadutuHarmonium

Thomas SchindlSchlagzeug

Friedrich Philipp-PesendorferSchlagzeug

 

Programm

Alban BergBruchstücke aus der Oper „Wozzeck“; arrangiert von Martyn Harry— Pause —Gustav MahlerSymphonie Nr. 4 G-Dur; Kammermusikfassung von Erwin Stein

Ende ca.:

21:30

Das renommierte Hugo Wolf Quartett, die Pianistin Alexandra Silocea sowie Silvia Careddu (sie gewann letzte Woche das Probespiel für eine vakante Stelle in der Gruppe der 1. Flöten im

Staatsopernorchester / Wiener Philharmoniker und wird diese Stelle ab 1. September 2017 antreten) und Alexander Neubauer von den Wiener Symphonikern gründen 2016 dieses Ensemble.

Die Alban Berg Stiftung verleiht ihnen den Namen - als Ausdruck der Wertschätzung für ihre künstlerische Haltung und als 

Bestätigung eines künstlerischen Weges im Sinne Alban Bergs: dem Vergangenen verbunden, dem Neuen zugetan.

Hundert Jahre zuvor gründeten Schönberg, Berg und Webern ihren Verein für Privataufführungen, um ihre ganz persönliche Vorstellung von Konzertsituation und -programmen zu verwirklichen. Ihr künstlerischer und interpretatorischer Anspruch sowie die Offenheit allem Neuen gegenüber ist dem Ensemble ebenso Vorbild wie die Wahl der Besetzung: Streichquartett, Flöte, Klarinette und Klavier sind der Kern des Alban Berg Ensemble Wien.

Das Feuer des romantischsten der drei Neuerer weiterzutragen ist unser Anliegen. (Régis Bringolf)

Die Konzerte des Alban Berg Ensembles Wien klingen in einer Bar aus. Bei diesen Anlässen wollen die Musiker das Podium als Schranke zwischen Interpret und Zuhörer verschwinden lassen!

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Google+ Icon
  • Black YouTube Icon

© 2023 by The Berkshire Trio. Proudly created with Wix.com